Direkt zum Hauptbereich

MMM - Slipdress

Heute zeige ich beim MeMadeMittwoch ein Kleid, dass ich beim ersten Blick in die September-Burda ganz scheußlich fand: Ein sogenanntes Slipdress aus Pannesamt - brrr. Aber dann im Laufe der Wochen und nach Betrachten einiger Fotostrecken in den einschlägigen Modezeitschriften änderte sich so langsam das Bild. Und dann lief mir bei Alfatex gemusterter Pannesamt über den Weg und zack, ich musste dieses Kleid nähen. Ich konnte mich gerade noch so zurückhalten, den schwarz-rot-bunt geblümten Samt zu kaufen und habe stattdessen den dezenten (hahaha) schwarz-grünen Stoff genommen.

Genäht habe ich dann also dieses Burda-Kleid in Größe 42 (nähe ich immer bei Burda). Ein genauerer Blick auf das Modellfoto hätte mir schon den Hinweis gegeben, dass dieses Kleid wirklich sehr locker fällt. Sprich, es war definitiv zu groß, das Oberteil hing traurig an mir herunter und ich musste einiges an Weite wegnehmen. Ansonsten ist der Schnitt super easy und schnell genäht, am aufwändigsten ist wahrscheinlich das Herstellen der Träger, das ich mir allerdings erspart habe. Ich hatte einfach keine Lust, dünne Samtwürste herzustellen und zu wenden. Ich habe stattdessen uni schwarzes Samtband aus dem Vorrat verwendet. Herausgekommen ist ein nicht gerade alltägliches Kleid, das ziemlich auffällt und sich super für den Frl. Rottenmeier-Look eignet.







Und hier zeigt uns heute Katharina in einem wunderschönen Mantel, was die MMM-Gemeinde wieder tolles produziert hat. Ich freue mich schon auf zahlreiche Anregungen...

Kommentare

  1. Na da bist Du wieder 100% up to date - die neuesten Looks sofort genäht und getragen. Wow! Bei Dir wirkt es immer so selbstverständlich, auch wenn es neu und ungewöhnlich ist - sehr bewunderswert. LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  2. Das ist doch mal ein schick kombinierter Pannesamt, mein liebes Fräulein Rottenmeier!

    AntwortenLöschen
  3. ich find´s mega!!! lg von Andrea

    AntwortenLöschen
  4. Ich hab´das ja "in echt" gesehen und es ist hammertoll!
    Herzliche Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  5. Cool! Die Kombination mit der Bluse und der Maverick-Schleife sieht klasse aus.
    LG Susanne

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Raven

Ich bin total anfällig für Trends und der Lemming ist neben meiner Katze ein geliebtes, aber auch sehr forderndes Haustier. Und natürlich hat er sich auch gleich bei den diversen auftauchenden Raven-Modellen, z.B. dem von Monika, gemeldet und sofortige Umsetzung gefordert. Also „musste“ ich gleich die La Maison Victor und schwarzen Stoff kaufen. Ich habe Raven aus einem klassischen schwarzen Woll-Anzugsstoff mit großzügiger Saumzugabe genäht. Herausgekommen ist dabei ein mäßig sackiges, super bequemes Allroundkleid, das ich schon bei der AnNÄHerung in Würzburg getragen und für gut befunden habe:








Und hier beim MeMadeMittwoch zeigen wieder ganz viele kreative Menschen ihre Werke, heute vorgestellt von Wiebke in einer echt tollen Jerseybluse zum schwarzen Hollyburn-Rock.



















MMM - erstes Herbstkleid

Beim heutigen zweiten MeMadeMittwoch nach der Sommerpause steige ich auch wieder in den Reigen ein. Seit drei Wochen bin ich aus einem langen und sehr heißen Griechenlandurlaub zurück und seitdem habe ich den Sommer irgendwie abgehakt. Also starte ich jetzt in den Herbst...

Ich habe vorletzte Woche zum ersten Mal die deutsche Patrones aka Nähtrends gekauft, weil mir die Schnitte in diesem Heft sehr gut gefallen haben. Bei unserem Stammtisch habe ich dann erfahren, dass diese eher für kleinere Frauen konstruiert sind. Für diesen Hinweis war ich sehr dankbar, denn ich habe die fatale Tendenz, Anleitungen und Maßtabellen eher oberflächlich zu lesen. Also habe ich genau nachgeschaut und in der Tat, die Schnitte sind für eine Körpergröße von 1,65 Meter ausgelegt. Nun gehöre ich ja nicht zu den Riesen und mit meinen knapp 1,70 fand ich das Risiko nicht allzu groß. Trotzdem habe ich mich erstmal für ein eher passform-unsensibles Modell entschieden, ein Hemdblusenkleid, das ziemlich weit und …

MMM - Jerseykleid

Heute zeige ich beim MeMadeMittwoch mein neues Jerseykleid. Die Hauptrolle spielt bei diesem Kleid der Stoff, in den ich mich auf den ersten Blick sehr verliebt habe. Es ist ein Modaljersey von Lillestoff in einem ganz dunklen aubergine. Der Stoff ist sehr weich und fließend und fühlt sich toll an.

Genäht habe ich daraus ein sehr stoffsparendes Kleid - Kleiderliebe von Jojolino . Ausgekommen bin ich mit 1,50 Meter Stoff. Lediglich an den Ärmeln musste ich in der Länge ein wenig knapsen, aber es reichte gerade noch so für die Langarmvariante. Ich habe den Schnitt in Größe 42 genäht und die Schulterbreite (in den vorderen und hinteren Armausschnitt auslaufend) um 1 cm verschmälert. Außerdem habe ich den Arm seitlich und an der Kugel deutlich enger genäht. Und ich habe die schon festgenähten Nahttaschen nach der Anprobe wieder herausgetrennt, weil der Rock dadurch nicht so schön fiel. Da diese Taschen für mich persönlich auch keinen wirklichen Mehrwert darstellen, habe ich sie wieder ent…