Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom April, 2017 angezeigt.

MMM - Jeans-Latzkleid

Auch in dieser Woche kann ich leider keine luftig-leicht-beschwingte Frühjahrskleidung zeigen – das Wetter spielt einfach nicht mit. Statt Biergarten oder Eiscafé reicht es nur für Indoor-Sport und/oder Stricken im kuschelig warm geheizten Wohnzimmer. Der Vorteil der Kälte ist, dass ich mein neues Jeans-Latzkleid cool mit Lederjacke und Netzstrumpfhose stylen kann.

Letzte Woche habe ich inspiriert von irgendeiner Frauenzeitschrift – ich glaube Brigitte – ein Latzkleid aus Jeans genäht. Das Kleid war in der Zeitschrift sehr figurbetont, was ich schon mal gleich für mich ausgeschlossen habe. Ich habe den Schnitt Cleo gewählt. Die im Schnitt vorgesehene Knielänge habe ich nochmal um einige Zentimeter verlängert, den Schlitz aber in der vorgesehenen Höhe belassen. Außerdem habe ich an den Seiten etwas enger genäht. Der schöne Jeansstoff ist von Stoff und Stil und hat nur wenig Elasthan. Ebenfalls von Stoff und Stil ist das kupferfarbene Jeans-Absteppgarn.










Das Nähen des Latzkleides hat seh…

MMM - Brenna Coat

Heute bin ich beim MeMadeMittwoch mit meinem neuen Brenna Coat dabei. Wobei es sich dabei eher um eine Jacke als einen Mantel handelt, zumindest wenn man – wie ich – etwas wenig Stoff zur Verfügung hat. Die Jacke habe ich am letzten Samstag genäht und da sie ohne Verschlüsse und Bügeleinlagen verarbeitet wird, ist es ein recht schnelles Projekt.

Vernäht habe ich einen ganz leichten Wollstoff mit Leinenanteil aus dem letztjährigen Sommer-Sale einem grau-lila-mauve-wasauchimmer Ton. Damit komme ich dann auch gleich zu einem kleinen Problem der Jacke: sie knittert. Vor allem im Rücken sieht das nicht ganz so toll aus, aber egal – Leinen knittert halt. Ein weiteres Manko sind die Taschen, die ich wie von der Anleitung gewünscht aus Futterstoff genäht habe und die man jetzt sieht. Also hier besser den Oberstoff verwenden. Außerdem fehlt mir irgendwie ein Stückchen Beleg am hinteren Halsausschnitt – vielleicht habe ich aber auch die (englische) Anleitung oder Schnittkonstruktion nicht verst…

Frühlingserwachen

Endlich schaffe ich es wieder, mich beim MeMadeMittwoch zu verlinken – Yippie! In den letzten Wochen scheiterte dies leider wegen nicht vorzeigbarer Fotos. Aber beim heutigen Motto-MMM „Frühlingserwachen“ wollte ich unbedingt dabei sein.

Und zwar mit einem frühlingshaften Tulpenkleid. Der wunderschöne Viskose-Stoff von Fashion for Designers ist ein Geschenk von Frau Machenstattkaufen – vielen, vielen Dank nochmal! Genäht habe ich den Schnitt Burda 7034V . Wie immer bei Burda-Schnitten, war im Rücken viel zu viel Stoff, aber das ist ja eigentlich kein Problem. Das Problem habe ich mir selbst hergestellt, indem ich – warum auch immer, habe ich auch noch nie so gemacht – die Anpassung über die mittlere Reißverschlussnaht gemacht habe, ohne dass die Ärmel eingesetzt waren. Und ich habe viel Stoff weggenommen, soviel, dass nach dem Einsetzen der Ärmel keine Bewegung mehr möglich war. Also ist mein Kleid jetzt ärmellos und an den Armausschnitten mit einem dunkelroten Schrägband eingefasst.…