Direkt zum Hauptbereich

MMM 10/2015

Heute steht der MMM unter dem Motto „Wickelkleid“. Wer möchte, kann hier heute sein Wickelkleid präsentieren: Jersey, Webware, Fakewickel, neu Genähtes oder Altbewährtes. Ich hatte schon letzte Woche bei der Ankündigung dieses Motto-MMM gehofft, ein neues Wickelkleid präsentieren zu können. Und zum Glück hat sich am Wochenende ein Näh-Zeitfenster aufgetan und ich habe dieses Kleid genäht:









  








Es ist das Modell 3 aus der Knipmode 04/2015, die mir Frau Machenstattkaufen netterweise überlassen hat und das mich gleich angesprungen hat. In dieser Ausgabe sind einige sehr schöne Modelle wie ich finde, allerdings ist es halt die holländische Ausgabe. Und damit ist die Anleitung für mich quasi unlesbar - also noch unverständlicher als Burda… 

Ich habe das Kleid daher ohne Anleitung genäht und versucht, mich anhand der Schnittteile durchzuwurschteln. Das hat beim Kragen etwas gedauert, aber letztendlich einigermaßen funktioniert. Wie die Verschlusslösung in der Taille mit dem Bindeband ursprünglich gedacht war, weiß ich leider nicht. Ich habe gar nicht erst versucht, dahinter zu kommen und mich gleich für die quick and dirty-Lösung entschieden: Ein Kamp-Snap in der Taille und das Bindeband lose wie ein Gürtel.  Das ist sicher nicht im Sinne des Erfinders, aber was soll’s: es funktioniert.

Den Limetten-Stoff habe ich mal auf irgendeinem Trödelmarkt erstanden. Er ist aus Baumwolle und relativ dick, ich vermute daher stark, dass er eigentlich eine Gardine werden wollte. Jetzt fristet er sein Dasein als fröhliches Wickelkleid und darf sich auf den Sommer freuen…

Noch mehr selbst genähte Wickel- oder auch andere Kleider gibt es beim MeMadeMittwoch, der uns heute von der gesamten MMM-Cew in ihren tollen Wickelkleidern präsentiert wird.

Kommentare

  1. Super! Das Wickelkleid sieht toll aus.
    LG Epilele

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Ich hoffe auf viele Sommertage, an denen ich es tragen kann...
      LG Brigitte

      Löschen
  2. Ich finde dein Kleid wirklich klasse. Der Schnitt steht auch auf meiner Nähliste, aber diesen Sommer wird das wohl nix mehr. Übrigens gefällt mir auch dein Trödelstoff sehr. LG Doro

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! Ich liebe ja solche Stoffe vom Trödelmarkt, oft sind das einfach Gardinen-, Tischdecken oder Bettbezüge, die man in wunderbare Kleider verwandeln kann.
      LG Brigitte

      Löschen
  3. WOW! Tolle Farben!
    Sieht klasse aus!

    LG, Simone

    AntwortenLöschen
  4. Das Kleid aus dem Stoff ist eine Wucht. Das leuchtende Grün hat mir schon in der Miniaturvorschau Lust gemacht zu schauen, welches wunderbare Kleidungsstück denn da entstanden ist. LG Frau Neu

    AntwortenLöschen
  5. Das Kleid sieht echt super aus gefällt mir sehr gut!
    LG Carolin

    AntwortenLöschen
  6. Ganz toll! Der Stoff ist auch echt der Hammer. Müsste der Schnitt nicht in der aktuellen "Fashion Style" zu finden sein? Ich gucke nachher mal im Zeitschriftenregal.
    Liebe Grüße von Anna

    AntwortenLöschen
  7. Das nehme ich sofort!! Das Kleid ist malwieder sehr schön.
    LG
    KArin

    AntwortenLöschen
  8. Ich wusste, dass der Schnitt toll. Das Kleid sitzt perfekt und siehst großartig darin aus. Den Kragen habe ich auch eher irgendwie genäht. Geht aber auch, wie man sieht. LG, Nina

    AntwortenLöschen
  9. Was für ein tolles Kleid! Dein Stoff dazu ist genial und ich bin ganz begeistert von Deinem Outfit! ganz großes Kino! LG Kuestensocke

    AntwortenLöschen
  10. Toll ist das Kleid geworden. Und mit dem frischen grün schaut es so richtig nach Sommer aus.

    AntwortenLöschen
  11. Dein Bild springt beim heutigen MMM total ins Auge - so ein feines Stöffchen, und das daraus entstandene Kleid ist auch wunderhübsch geworden.
    Ich stecke momentan noch in der Jerseyphase bei Kleidern für mich fest, hoffe, dass ich bald den Schritt auf nicht dehnbare Stoffe schaffe...
    LG, Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! Ich hatte bis zum Jahresanfang auch eine lang anhaltende Jerseyphase, in der ich kaum Webware vernäht habe. Das hat sich in den letzten Monaten grade mal umgekehrt - ich habe glaube ich seit Februar nichts mehr aus Jersey genäht. Aber beides hat seine Vorteile und Jerseykleider sind einfach toll!

      Löschen
  12. Wunderbar. Gefällt mir sehr.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  13. Das Kleid sieht ja toll aus. Der Schnitt, der Limettenstoff und die Farbe! Der Schnitt steht auch auf meiner Liste. Ich habe die deutsch Ausgabe und zum Gürtel steht da: Ende des Gürtels zwischen dem Querzeichen und der Konturlinie am Vorderteil feststecken. In der linken Oberteilnaht wird dann ein Loch gelassen, durch das der Gürtel gezogen wird. LG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für die Erklärung! Beim nächsten werde ich das auch so machen. Ich hoffe, der Stoff reicht dann auch für 2 Bindebänder...
      LG Brigitte

      Löschen
  14. Oh, wie schön!
    So ein schöner Stoff - und auch der Schnitt sieht toll an dir aus! Viel Spaß an diesem Kleid!
    Petra

    AntwortenLöschen
  15. Beim Vorschaubild hatte ich ja spontan gedacht, das du da Äpfelchen auf deinem Kleid hast.
    Ist zwar nicht so - aber das Kleid sieht trotzdem super aus! :D

    AntwortenLöschen
  16. Ein Traum in Grün ... einfach wunderschön!
    Liebe Grüße von Doro

    AntwortenLöschen
  17. Oh wie toll ... und was fúr ein schöner sommerfrischer Stoff.
    LG Daniela

    AntwortenLöschen
  18. Uiiii .... so ein schönes zitronenfrisches Kleid ;0) Klasse, der Sitz ist perfekt!
    Ich muss mir unbedingt die Knip besorgen ;0)

    Liebgruß Doreen

    AntwortenLöschen
  19. Das Kleid macht richtig Lust auf Sommer. Toll geworden. Lg

    AntwortenLöschen
  20. Das Kleid ist sooo toll. Der Stoff sieht super aus.
    LG ella

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts aus diesem Blog

Alexandria, Bellah und Rosa P. beim MMM

Heute zeige ich meine neue weiße Bluse Bellah, die ich am Sonntag als „Entfruster“ genäht habe. Zugeschnitten war sie schon seit längerem, ist aber dann bei einer sehr kurzfristigen Aufräumaktion verschollen. Zum Glück habe ich sie Sonntagnachmittag wiedergefunden und konnte damit meinen Frust über einen zu engen Rock mit seitenverkehrt eingenähtem Reißverschluss überwinden. Dazu habe ich meine schwarze Hose aus anNÄHerungs-Tauschtisch-Wollstoff und ein Rosa P.Jäckchen aus anthrazitfarbenem Jersey kombiniert. Zusammen ergibst das ein lässiges und bequemes Büroalltagsoutfit.











Viel mehr selbst genähte Kleidung gibt es wieder beim MeMadeMittwoch zu entdecken, der heute von Nina in einem tollen "Wackel"- aka Bleistift-Kleid präsentiert wird.

Raven

Ich bin total anfällig für Trends und der Lemming ist neben meiner Katze ein geliebtes, aber auch sehr forderndes Haustier. Und natürlich hat er sich auch gleich bei den diversen auftauchenden Raven-Modellen, z.B. dem von Monika, gemeldet und sofortige Umsetzung gefordert. Also „musste“ ich gleich die La Maison Victor und schwarzen Stoff kaufen. Ich habe Raven aus einem klassischen schwarzen Woll-Anzugsstoff mit großzügiger Saumzugabe genäht. Herausgekommen ist dabei ein mäßig sackiges, super bequemes Allroundkleid, das ich schon bei der AnNÄHerung in Würzburg getragen und für gut befunden habe:








Und hier beim MeMadeMittwoch zeigen wieder ganz viele kreative Menschen ihre Werke, heute vorgestellt von Wiebke in einer echt tollen Jerseybluse zum schwarzen Hollyburn-Rock.



















MMM - erstes Herbstkleid

Beim heutigen zweiten MeMadeMittwoch nach der Sommerpause steige ich auch wieder in den Reigen ein. Seit drei Wochen bin ich aus einem langen und sehr heißen Griechenlandurlaub zurück und seitdem habe ich den Sommer irgendwie abgehakt. Also starte ich jetzt in den Herbst...

Ich habe vorletzte Woche zum ersten Mal die deutsche Patrones aka Nähtrends gekauft, weil mir die Schnitte in diesem Heft sehr gut gefallen haben. Bei unserem Stammtisch habe ich dann erfahren, dass diese eher für kleinere Frauen konstruiert sind. Für diesen Hinweis war ich sehr dankbar, denn ich habe die fatale Tendenz, Anleitungen und Maßtabellen eher oberflächlich zu lesen. Also habe ich genau nachgeschaut und in der Tat, die Schnitte sind für eine Körpergröße von 1,65 Meter ausgelegt. Nun gehöre ich ja nicht zu den Riesen und mit meinen knapp 1,70 fand ich das Risiko nicht allzu groß. Trotzdem habe ich mich erstmal für ein eher passform-unsensibles Modell entschieden, ein Hemdblusenkleid, das ziemlich weit und …